Tanzgruppe

Alle Zwei Wochen ist Marliese Zahn mit ihrer Tanzgruppe im Gemeindehaus – sonntagabends um Sieben.

Tanzen hat ganzheitliche positive Wirkung und macht viel Freude und Vergnügen.

TanzkreisSie können jederzeit einsteigen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Sie brauchen keine festen Partner. Wir üben einfache Kreistänze sowie  Paarmixer im Kreis (mit Partnerwechsel). Im Repertoire sind  Linedance, Gassen- und Kontratanz, Blocktanz, Squaredance und  Quadrillen.

Wir tanzen nach Musik aus dem Standardtanz, d.h.  Evergreens und Popmusik, auf die man Rumba, Blues, Foxtrott, Cha-cha-cha und Walzer tanzen kann. Im Repertoire sind traditionelle und  internationale Folkloretänze.

Gesundheitliche Aspekte:

  • Die Tanzenden sind bis 1 ½ Stunden in Bewegung:
  • Training für Herz, Kreislauf, Muskulatur und Gelenke
  • Körperkoordination und Orientierung im Raum
  • Schwindelprophylaxe durch Richtungswechsel, Partnertausch, leichte Drehungen
  • Das Gehirn wird bei Bewegung ebenfalls besser durchblutet, durch immer neue Lernreize werden die Gehirnzellen aktiviert und neue Synapsen gebildet; deshalb ist Tanzen laut sportmedizinischen Untersuchungen eine der  effektivsten Maßnahmen, um einer Demenz entgegenzuwirken
  • Seniorentanz trainiert die Konzentration und das Reaktionsvermögen
  • Seniorentanz ist ein bereicherndes Gemeinschaftserlebnis: jeder wird an- und  mitgenommen, jeder ist angehalten, sich einzubringen und aufeinander zu  achten, die Tänze kommen durch viel Interaktion und Berührung gemeinsam zustande, ein Erfolgserlebnis für alle Beteiligten
  • Reizvoll und nicht überfordernd, weil immer wieder neue Tänze zu neuer Musik mit neuer Bewegungsabfolge angeboten werden, in einem Tempo, bei dem jeder  mithalten kann

Ihre Ansprechpartnerin ist die Seniorentanzpädagogin Marlies Zahn.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Schleiertanz